Nach der Saison ist vor der Saison.

Ende November 2019 ging unsere zweite Saison erfolgreich zu Ende. Nachdem wir anfangs Jahr einige Änderungen vornehmen mussten, drehte sich im  vergangenen Jahr alles um den Märtstand in Lenzburg. Die Erfahrungen welche wir 2018 sammeln konnten, halfen uns dabei das Angebot noch interessanter zu gestalten. Und Ihr habt es honoriert! 

Unsere Kundschaft ist gewachsen und somit auch die Umsatzzahlen. Erstmals durftet ihr auch Annegret Schütz am Stand begrüssen, welche als treue Aushilfe für Maja und Dani agierte. Auch im kommenden Jahr wird sie immer mal wieder hinter dem Märtstand anzutreffen sein. 

Die kalte Jahreszeit nutzen wir nun für die Planung der neuen Saison. Es gilt die richtige Auswahl und Menge an Gemüse zu ermitteln. Neue Kulturen einzuplanen, neue Produkte zu entwickeln und natürlich muss Material eingekauft und viele Abläufe müssen geplant werden. Aber da es keinen Wechsel bei den Produzenten gibt, bleibt auch vieles beim alten. Weiterhin wird es neben dem Gemüse, Brot vom Mooshof und Blumen vom Gmüeser geben. Einige andere Hofprodukte und wenn es denn die Natur so will, vielleicht auch wieder frischen Most, erwarten euch natürlich auch diese Saison wieder. Und wer weiss, vielleicht entdecken wir auch noch etwas Neues, dass den Weg an unseren Stand finden muss. 

In unseren zwei Jahren Aktivität in Lenzburg, haben wir die Stadt und ihre Leute kennen und lieben gelernt. Doch der kleine und sehr herzliche Wochenmärt am Freitag Nachmittag verdient unserer Meinung nach etwas mehr Aufmerksamkeit. Es sind viele Menschen in der Region ansässig, die nachhaltige Produkte suchen und deren Produzenten mit Freude unterstützen möchten. Dies ist zumindest unsere Erfahrung und wir sind uns mittlerweile auch sicher, dass es noch viel mehr Menschen gibt die den Märt gerne nutzen würden. Was nötig ist um diese Menschen auch zu erreichen, dürfte für uns gerne ein Thema in der lokalen Politik werden. Auf jeden Fall wünschen wir dem Wochenmarkt ein, zwei kreative Köpfe die dafür sorgen können, dass er belebter und grösser wird.

Ein gut funktionierender Märt ist eine wichtige Plattform um ein urbanes Publikum mit lokalen Produkten zu versorgen. Er ist, richtig gemacht, gelebte Nachhaltigkeit. Und er gibt dem Konsumenten die Möglichkeit selber zu überprüfen ob alles auch wirklich so ist, wie es erzählt wird. Er ist direkt, ehrlich und ohne falschen Grünanstrich. 

In diesem Sinne wünschen wir euch einen guten Start ins neue Jahr. Bleibt gesund und wir sehen uns im Frühling wieder!

Eure Pflanzblätzer!

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s